1987 eröffnete Katrin Germershausen- Goldschmiedemeisterin- im ehemaligen Pferdestall im Brose-Hof des elterlichen Juwelier- und Uhrengeschäftes die Galerie Spandow. Längst hat sich die Galerie zu einer der führenden Adressen für modernes Schmuckdesign entwickelt. Neben renommierten Designern, Manufakturen und eigenen Kreationen zeigen auch bildende Künstler und Bildhauer im traditionsreichen Ambiente in wechselnden Ausstellungen ihre Arbeiten.

Kulturoase in Spandau
Mit dem Kunstsalon bereicherte Katrin Germershausen 1994 die lustvoll kreative Atmosphäre rund um die Galerie Spandow und dem Brose-Hof. Das abwechslungsreiche Programm aus Theater, Kabarett, Konzerten und Lesungen hat im kulturellen Leben Spandaus längst seinen festen Platz.

Unser aktuelles Programm:

Von Jazz bis Pop: Konzert der Kreativmolkerei 23.06.2017 / 20:15 Uhr

Die Kreativmolkerei Spandau ist ein Zusammenschluss junger kreativer Menschen. An diesem Abend werden sie, unterstützt vom stadtbekannten Pianisten Friedemann Wilcke, ein Jazzkonzert veranstalten. Lassen Sie sich verzaubern und lauschen Sie den sanften Klängen des Jazztrios der Kreativmolkerei. Den Eintrittspreis können Sie mit einer Spende an unsere jungen Musiker selbst bestimmen.

Hofkonzert: the roommates 25.06.2017 / 18:00 Uhr

Der Name ist nicht zufällig gewählt, denn die drei ausgebildeten Musiker arbeiten seit Jahren harmonisch und in enger Freundschaft zusammen. Diese Harmonie spiegelt sich auch auf der Bühne wider. Die Berliner Steffen (Gesang/Bass), Piotr (Gitarre/Gesang) und die Bochumerin Acey (Gesang/Gitarre), vereinen ihre Individualität in einem Projekt und lassen verschiedenste Einflüsse zusammen kommen. Bei ihrem gemeinsamen Programm unterstützen sie sich gegenseitig mit Liebe und Respekt bei ihren eigenen Songs und spielen handverlesene Coverstücke, die ihnen etwas bedeuten, in neuen liebevoll gestalteten Arrangements. Gesteigert wird dies noch durch mehrstimmigen Gesang, Beatboxing, elektronische Beats und engem Kontakt zum Publikum.

Szenische Lesung zum 150. Geburtstag von Käthe Kollwitz: »Ich will wirken in dieser Zeit...«! 01.07.2017 / 20:00 Uhr

Nachdenken über Können, Mut und Leidenschaft – Eine szenische Lesung mit Musik

Das Werk von Käthe Kollwitz ist Bestandteil bedeutender Sammlungen und Galerien in aller Welt. Museen in Berlin und Köln sind ihr gewidmet. Aber wohl kaum anderswo ist sie so gegenwärtig wie im Rüdenhof von Moritzburg, wo sie ihre letzte Zuflucht fand. Dort, in der Käthe-Kollwitz-Gedenkstätte beginnt das Nachdenken über Können, Mut und Leidenschaft dieser Frau, dieser Künstlerin. Die Journalistin Gisela M. Gulu und die Schauspielerin Valeska Hegewald spüren ihrem Leben nach, begleitet von der Gitarristin Petra Patzer.

Kabarettabend: Ein Bisschen Leichtsinn 07.07.2017 / 20:00 Uhr

1918-1933 war eine der markantesten Perioden der Kulturgeschichte, besonders in Berlin mit seinem vulkanisch aktiven Leben. In den drei Jahren nach dem Ende des ersten Weltkriegs entstanden in Deutschland über 200 Kabarett-Theater, davon 38 allein in Berlin. Vor dem Hintergrund enormer materieller Armut wurde fabelhafte Musik, Theater und Kunst geschaffen. Die Kabarettszene war raffiniert und sehr direkt, ihr Wortwitz ist bis heute unvergesslich. Viele der Melodien aus dieser Zeit leben im kollektiven Unterbewusstsein weiter.

Wolfgang Homering produzierte in den 90’ern für das ZDF 12 Sendungen über das deutsche Kabarett und schuf 2010 mit mir dieses Kabarett, das später mit dem Dirk weiterbearbeitet worden ist. Wir erzählen in der Vorstellung von der Stadt, von der Zeit, von den Menschen und von der Musik und vor allem führen sie die unsterblichen Lieder vor.

Produziert von Wolfgang Homering und Mads Elung- Jensen, Gesang/Erzählung und Dirk Rave, Akkordeon und Gesang.

Weinprobe mit Berlin Und Wein 08.07.2017 / 16:00 Uhr

Die Ferien rücken näher! Berlin Und Wein bietet Ihnen die Gelegenheit sich mit sommerlichen Weinen für die schönste Zeit des Jahres einzudecken!

Hofkonzert: Berlin-Wien-Paris 14.07.2017 / 20:15 Uhr

Ohne anstrengende Reisestrapazen werden Sie in die Metropolen der Operette entführt! Die Operette ist tot? Es lebe die Operette!!! Zurück zu den Anfängen der Operette, u.a. mit Musik von Paul Lincke, Walter Kollo, Johann Strauß, Emmerich Kálmán, Franz Lehár und Jaques Offenbach.

Sie schwelgen in bekannten Melodien wie »So stell ich mir die Liebe vor« oder »Meine Lippen, sie küssen so heiß« und bleiben kaum auf den Plätzen bei der »Berliner Luft«.

Mit musica e parole: Katharina Richter und Rudolf Gäbler.

Map should be displayed here ...
Direkt in der Altstadt Spandau!

Kontaktdaten

Breite Str. 23, 13597 Berlin

Telefon +4930 3333095

info@brose-juwelier.de

Öffnungszeiten

9:30 – 19:00 Uhr Mo – Mi

9:30 – 20:00 Uhr Do – Fr

9:30 – 18:00 Uhr Sa

13:00 – 18:00 Uhr an verkaufsoffenen Sonntagen